Parodontitis-Behandlung


Parodontitis und Gingivitis - Ursachen und Behandlung

Die Parodontitis – umgangssprachlich auch Parodontose genannt – ist eine bakteriell bedingte Entzündung, die sich in einer Zerstörung des Zahnhalteapparates zeigt. Die Parodontitis wird wie eine Zahnfleischentzündung (Gingivitis) durch bakteriellen Zahnbelag ausgelöst. Bei der Parodontitis ist jedoch bereits ein Abbau des Kieferknochens nachweisbar, während sich bei der Gingivitis zunächst tiefe Zahnfleischtaschen ausbilden.

Ursachen und Risikofaktoren

Begünstigt wird eine Parodontitis vor allem durch mangelnde Zahnpflege und Rauchen. Zudem fördern klebrige Nahrungsreste, stark zucker- und säurehaltige Lebensmittel sowie Zahnstein die Ausbreitung der Bakterien. Auch die falsche Belastung der Zähne, beispielsweise durch Zahnlücken, Zahnfehlstellungen, nächtliches Knirschen oder Pressen der Zähne, erhöht das Risiko, daran zu erkranken. Hier gibt uns eine genaue funktionelle Analyse wertvolle Hinweise z. B. auf eine cranio-mandibuläre Dysfunktion (CMD).

Eine Parodontitis kann mit folgenden Symptomen einhergehen:

  • Rötungen und Schwellungen können auftreten, gelegentlich auch Zahnfleischbluten.
  • Zahnfleischtaschen entstehen, in denen sich Bakterien vermehren können.
  • Mundgeruch entwickelt sich.
  • Das Zahnfleisch geht zurück.
  • Das Zahnfleisch füllt die Zahnzwischenräume nicht mehr vollständig aus.
  • Es kommt zu freiliegenden Zahnhälsen mit erhöhter Schmerzempfindlichkeit.
  • Mit der Zeit wirken die Zähne optisch länger.
  • Wird die Entzündung nicht gestoppt, kommt es zum Abbau des Kieferknochens.
  • Die Zähne lockern sich und können ausfallen.


Bakterielle Gefahr aus dem Mund

Da Parodontitis häufig keine Schmerzen verursacht, kann es passieren, dass sich die Bakterien lange Zeit unbemerkt in Ihrem ganzen Körper ausbreiten. Über kleinste Schleimhautverletzungen dringen die Parodontalkeime ungehindert bis in die Blutbahn vor und verrichten dort ihr unheilvolles Werk. Die Forschung vermutet, dass Parodontitis Krankheiten wie Diabetes, Impotenz, Unfruchtbarkeit sowie Rheuma und Gelenkbeschwerden begünstigt und außerdem das Herzinfarktrisiko erhöht. Bei einer beginnenden Entzündung des Zahnfleisches raten wir deshalb dringend zum Besuch in unserer Praxis, damit wir durch gezielte Maßnahmen einen weiteren Abbau des Kieferknochens verhindern können.

Bestimmung der Bakterienart

In unserer Zahnarztpraxis Zahngesundheit im Baronhaus bieten wir auch eine Bestimmung der Bakterienart an. In manchen Fällen ist es sinnvoll, den genauen Bakterienstamm im mikrobiologischen Labor bestimmen zu lassen. Dazu entnehmen wir einen kleinen Abstrich aus Ihrer Mundhöhle und schicken diesen ein. Denn bei besonders aggressiven Keimen, die zu schnellem Zahnverlust führen würden, aber auch bei einem geschwächten Immunsystem oder bei Vorerkrankungen, raten wir zusätzlich zu einer gezielten Einnahme eines ausgetesteten Antibiotikums.



Wir behandeln Zahnfleischerkrankungen effektiv und nachhaltig


Entfernung der bakteriellen Entzündungsursachen mittels PACT
Zuerst entfernen wir sehr sorgfältig alle Entzündungsursachen, wie harte und weiche Beläge an den Zahnwurzeln und in den Zahnfleischtaschen im Rahmen einer professionellen Zahnreinigung. Dies geschieht auf mechanischem Wege, mit Ultraschall und unter Umständen auch unter Einsatz von Medikamentenspülungen bzw. photodynamischen Substanzen, die mit Laserlicht aktiviert werden (PACT).
Was ist PACT?
PACT ist eine Abkürzung und ein wissenschaftlicher Begriff für die Photodynamische Antimikrobielle Therapie, die in der Medizin seit den neunziger Jahren angewendet wird. Mit dieser Methode können Bakterien, Viren und Pilze sehr effektiv (zu 99,99%) und ohne Schmerzen oder Nebenwirkungen abgetötet werden. Die Wirkung ist gleich oder besser wie bei einem Breitbandantibiotikum, jedoch ohne dessen Nebenwirkungen, wie Übelkeit, Durchfall, Hautausschlag usw. oder die gefürchtete Resistenzbildung.
Auf welche Weise wirkt PACT?
Die krankheitserregenden Bakterien, Viren, Pilze werden in einem ersten Behandlungsschritt mit einem für den Menschen harmlosen Farbstoff angefärbt. Dadurch werden die Erreger für das Therapielicht empfindlich. Dann werden die jetzt sensibilisierten Bakterien mit dem PACT-Laserlicht abgetötet. Es kann bis in kleinste Räume geleitet werden und wirkt in sehr kurzer Zeit, ganz ohne Hitzeentwicklung.
Wie steht es mit den Kosten?
Die Behandlung mit dem PACT-Laser ist im Leistungsspektrum der gesetzlichen Kassen nicht enthalten. Auch in der GOZ, der Abrechnungsgrundlage für Privatpatienten, ist sie nicht aufgeführt. Deshalb berechnen wir die PACT-Therapie für den Einzelfall nach Zeit- und Materialaufwand. Bei Interesse erstellen wir Ihnen dafür gerne einen Kostenvoranschlag.
Bisskorrektur
In unserer ganzheitlichen, qualitätsorientierten Zahnmedizin streben wir immer auch eine möglichst gleichmäßige Belastung im ganzen Gebiss an. Der Einsatz von entlastenden Aufbissschienen hat sich dabei hervorragend bewährt. Wir empfehlen im Rahmen einer Parodontitisbehandlung auch, fehlende Zähne z. B. durch Implantate zu ersetzen.
Chirurgische Behandlung
Eine chirurgische Behandlung ist dann erforderlich, wenn besonders tiefe Zahnfleischtaschen vorliegen oder die Basistherapie nicht ausreichend war. Dann wird durch einen Schnitt in das Zahnfleisch die Zahnwurzel freigelegt, um sie gründlich reinigen zu können.
Regelmäßige Nachsorge bei Parodontitis
Parodontitis ist eine chronische Krankheit. Wer einmal daran erkrankt war, muss dauerhaft Nachsorge betreiben:
- 2 x tägl. gründlich Zähne putzen, Zahnzwischenräume mit Zahnseide oder Interdentalbürsten reinigen
- 2 x jährlich zur Vorsorgeuntersuchung beim Zahnarzt
- 1-2 x jährlich PZR; evtl. auch öfter
- Unbedingt mit dem Rauchen aufhören
- Wichtig: Stress reduzieren!

Den ganzen Menschen im Blick

Schöne Zähne sind nur ein Baustein der Mundgesundheit. Genauso wichtig sind ein gesundes Zahnfleisch und starke Kieferknochen. Wir unterstützen Sie dabei, Ihre Mundhöhle gesund zu erhalten. Durch sorgfältige Diagnostik, moderne und schonende Therapien – und einen fürsorglichen Blick auf den ganzen Menschen!
Vereinbaren Sie jetzt einen Termin zu Vorsorge unter +49(0)8671 20078.
Denn auch für die Parodontitis gilt: Gesund bleiben ist viel besser als therapieren.