Zahnerhaltung



Zahnfüllungen, Inlays, Kronen und Brücken – bestens versorgt durch Ihren Zahnarzt in Neuötting

Ziel unserer täglichen Praxisarbeit ist es, die natürliche Schönheit und Funktionsfähigkeit Ihres Gebisses zu bewahren. Darum kommt Zahnerhalt immer vor Zahnersatz. Der Erhalt Ihrer natürlichen Zähne gehört zu den Schwerpunkten unserer Praxis. Dazu bieten wir Ihnen ein umfangreiches Spektrum fortschrittlicher Behandlungsmöglichkeiten. Durch sie können wir in sehr vielen Fällen gefährdete Zähne retten und sie – je nach Wunsch – von günstig bis zu medizinisch erstklassig sowie ästhetisch sehr aufwendig versorgen.



Zahnfüllungen

Ein besonderer Aspekt in der Zahnheilkunde und für den Zahnerhalt kommt den Zahnfüllungen zu. Zähne können mit unterschiedlichsten Materialien gefüllt werden. Ob Kunststoffe, Gold oder Keramikinlays, Metallkeramikronen oder Zirkondioxidkronen – in unserer Praxis treffen wir die Wahl des perfekten Materials für Sie aus gesundheitlichen wie ästhetischen Gründen. Das Einsatzgebiet der Füllung ist der Zahndefekt. Mit Füllungen decken wir den Zahndefekt ab und verhindern dadurch eine weitere Zerstörung des Zahnes. Dazu bieten wir Ihnen in unserer Praxis verschiedene Materialien an:

1. Der „Kassenkunststoff“

Dieser einfache Kunststoff kann mittelfristig bei Zahndefekten bis zu einer bestimmten Größe eingesetzt werden. Bei größeren Defekten ist er weniger geeignet und kürzer haltbar.

2. Dentinadhäsive oder Komposit-Kunststoffe

Eine hochwertige und moderne Weiterentwicklung der Füllungskunststoffe stellen sogenannte dentinadhäsive Kunststoffe dar. Ihr Einsatzgebiet sind alle Arten und Größen von Zahndefekten. Zudem sind Farb- und Formkorrekturen für ein natürliches, ästhetisches Aussehen ihre Domäne. Die Verarbeitung ist wesentlich zeit- und arbeitsaufwendiger, da der zu behandelnde Zahn sehr individuell vorbehandelt und dann aufwendig geschichtet werden muss – für ein optimal natürliches Aussehen.

Deshalb gehören diese Füllungen nicht mehr zum Leistungsspektrum der gesetzlichen Krankenkassen. Als Patient ab 16 Jahren erhalten Sie deshalb eine Füllungszuschlag-Rechnung. Doch die Mehrkosten lohnen sich: Ästhetik, natürlicher Glanz, Abriebfestigkeit und Haltbarkeit sind echter Mehrwert. Zudem enthalten solch moderne Füllungskunststoffe spezielle Inhaltsstoffe, die langfristig Calcium an die Zahnsubstanz abgeben und den Zahn somit kontinuierlich stärken.

3. Amalgam

Auf Amalgam als einfachstes und billigstes Füllungsmaterial verzichten wir als verantwortungsvolle und naturheilkundlich ausgerichtete Zahnärzte vollkommen. Amalgam ist wegen seiner vermuteten Nebenwirkungen schon lange Zeit umstritten. Seit 2018 darf Amalgam bei Kindern bis zum vollendeten 15. Lebensjahr, für Schwangere und Nierenkranke nicht mehr verwendet werden.

Inlays

Die hochwertigste Möglichkeit einen Defekt der Kaufläche zu sanieren, auch wenn er für eine normale Füllungen zu groß ist, stellt ein Inlay dar. Individuell und hochpräzise aus Keramik oder Gold angefertigt, sind Inlays kleine Schmuckstücke. Sie erfüllen über lange Jahre (20-30) hinweg ihre Aufgabe.

Da Gold in seiner Härte der Zahnsubstanz am ähnlichsten ist, eignet es sich besonders gut zur Belastungsminderung bei bestehenden Funktionsstörungen des Kauapparates – wie Zähneknirschen, Pressen oder Kiefergelenkserkrankungen. Die Kosten dafür übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen nicht. Die Leistung für eine „Kassenfüllung“ kann aber abgezogen werden.

Kronen und Brücken

Wenn die eigene Zahnsubstanz schon zu sehr gelitten hat, ist zu ihrem Erhalt eine Krone nötig. Hier gibt es verschiedene Möglichkeiten – von der einfachen Kassenleistung bis hin zu einer qualitativ hochwertigen und hochästhetischen Versorgung. Kassenleistung für die Backenzähne ist eine Krone, deren Basis aus einer silbrigen Metalllegierung besteht. Je nach Lage des Zahns kommt noch eine Verblendung aus zahnfarbenem Kunststoff hinzu. Eine Variante davon ist eine Krone mit einer Basis aus Gold. Sie kommt zum Einsatz, falls es zu Unverträglichkeiten kommt oder um zu verhindern, dass es durch die verschiedenen Metalle im Mund zu einer Stromspannung kommt.

Eine deutlich schönere Lösung bieten Metallkronen, die mit Keramik vollständig verblendet sind. Und natürlich – als höchster ästhetischer Standard – die Vollkeramikkronen aus Zirkondioxid. Sie bieten ein vollendetes ästhetisches Ergebnis, das von einem natürlichen Zahn nicht zu unterscheiden ist. Und sie sind metallfrei, was sie höchst bioverträglich macht.
Wir haben uns zur Aufgabe gemacht, Ihre Zähne so lang wie möglich gesund, schön und funktional zu erhalten. Mit modernsten Methoden, viel Fingerspitzengefühl und langjähriger Erfahrung. Am besten Sie vereinbaren gleich einen Termin unter +49(0)8671 20078.